Schrift:

navigationZur Auswahl der vorhandenen Textenavigation

Leonard Bernstein

* 25.08.1918 - † 14.10.1990


Leonard Bernstein wurde am 25. August 1918 in Lawrence, Massachusetts, als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer geboren. Er studierte an der Harvard University und am "Curtis Institut für Musik" in Philadelphia.

Er studierte unter Walter Piston Komposition und unter Fritz Reiner und Serge Koussevitzky dirigieren.

1943 dirigierte Leonard Bernstein erstmals und sein Debüt war die Leitung des New York Philharmonic Orchestra’s , stellvertretend für den damaligen Dirigenten Bruno Walter, der an diesem Tag verhindert war.

Bernstein war von 1945 bis 1948 Musikdirektor der "New York City Symphony", von 1948 bis 1955 unterrichtete er am Berkshire Music Center und von 1951-1956 an der Brandeis Universität. Von 1958 bis 1969 war Bernstein Chefdirigent des "New York Philharmonic Orchestra’s".

Nach seinem Ausscheiden 1969 wurde er lebenslang zum preisgekrönten Dirigenten. Bernstein schrieb zahlreiche begeisternde Kompositionen in einer erstaunlichen Formenvielfalt. Dies wird deutlich in seinen drei Symphonien bis hin zu seinen Musicals, zum Beispiel in "On the Town" (1944), "Wonderful Town" (1953), und seinem wohl bekanntesten Werk der "West Side Story" (1957).

Des weiteren komponierte er die Operette 1956 "Candide" und 1952 die Oper "Trouble in Tahiti", die später ausgedehnt wurde zu "A Quiet Place" (1984).

Weitere Werke Bernsteins waren "Chichester Psalms" (1965), für Gesang und Orchester; die Balladen "Fancy Free" (1944) und "The Dybbuk Variations" (1974); "Mass" (1971), für "Sänger, Tänzer und Spieler" und der Liedzyklus "Arias and Barcarolles" (1989).

1985 bekam Bernstein den Grammy für seine hervorragenden Leistungen.

Bernstein's Schriften umfassten außerdem "The Joy of Music" (1959) und "Young People's Concerts for Reading and Listening", angepasst an seine Fernsehshow mit gleichem Namen; "The Infinite Variety of Music" (1966), und "The Unanswered Question" (1976), den Text von Vorträgen hat er an Harvard übergeben.

Der große Dirigent des 20. Jahrhunderts starb am 14. Oktober 1990 in New York.


Zitate von Leonard Bernstein


Die Aphorismen dieses Autoren dürfen auf Grund der Beschränkungen durch das Urheberrechtsgesetz erst nach dem 14.10.2060 veröffentlicht werden!


navigationZurück zum Seitenanfang navigation