Sie befinden sich hier: navigationStartseite navigationAutoren-Index BnavigationBeck, Ulrich
Schrift:

navigationZur Auswahl der vorhandenen Textenavigation

Ulrich Beck

* 15.05.1944


Ulrich Beck wurde am 15. Mai 1944 in Stolp in Hinterpommern geboren und wuchs in Hannover auf.

Nach dem Abitur nahm er 1966 zunächst in Freiburg im Breisgau ein Studium der Rechtswissenschaften auf. Nach einem Semester erhielt er ein Stipendium und studierte Soziologie, Philosophie, Psychologie und Politische Wissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

1972 promovierte er mit summa cum laude in Soziologie und wurde sieben Jahre später im Fach Soziologie habilitiert.

Ebenfalls 1979 wurde ein Heisenbergstipendium durch die DFG bewilligt und er folgte dem Ruf den Lehrstuhl für Soziologie an der Universität Hohenheim. Von 1979 bis 1981 war er Professor an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und von 1981 bis 1992 in Bamberg.

Seit 1980 ist Beck Herausgeber der Zeitschrift SOZIALE WELT.

In den Jahren von 1981 bis 1988 war Beck Koordinator eines DFG-finanzierten Forschungsschwerpunktes zum Thema "Verwendung sozialwissenschaftlicher Ergebnisse".

Von 1989 bis 1990 war er Fellow am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen und von 1990 bis 1991 am Wissenschaftskolleg zu Berlin.

Seit 1992 ist Beck Professor und Direktor am Soziologischen Institut der Universität München.

Von 1995 bis 1997 war Beck Mitglied der Kommission für Zukunftsfragen der Freistaaten Bayern und Sachsen. 1997 wurde er mit dem kulturellen Ehrenpreis der Stadt München ausgezeichnet.

In den Jahren von 1995 bis 1998 war Beck Distinguished Research Professor der University of Wales College of Cardiff.

1996 wurde er Ehrendoktor der Universität Jyväskylä / Finnland.

Seit 1997 ist Beck Professor an der London School of Economics and Political Science.

Von 1999 bis 2006 war Beck Sprecher des DFG-Sonderforschungsbereichs - Reflexive Modernisierung - an der Universität München.

1999 wurde ihm der Cicero-Preis für öffentliche Reden verliehen. Ebenfalls in diesem Jahr erhielt er den German-British Forum Awards - für besondere Verdienste um deutsch-britische Beziehungen. Im Jahr 2004 wurde ihm der Preis der Gesellschaft für Soziologie (DGS) für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der öffentlichen Wirksamkeit der Soziologie zu teil und im Jahr 2005 der Schader-Preis der Schader-Stiftung für Geisteswissenschaftler.

2006 wurde Beck Ehrendoktor der Universität Macerata in Italien und 2007 der Universität UNED Madrid in Spanien.

Heute lehrt er an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der London School of Economics and Political Science. Beck ist außerdem Mitglied des Kuratoriums am Jüdischen Zentrum München.

Er ist mit der Familiensoziologin Elisabeth Beck-Gernsheim verheiratet.

Zitate von Ulrich Beck

Insgesamt finden sich 2 Texte im Archiv.


navigationZurück zum Seitenanfang navigation

 

Foto des Autoren Ulrich Beck
Ulrich Beck
Quelle & Rechte:
Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität München