Schrift:

navigationZur Auswahl der vorhandenen Textenavigation

Karl Heinz Beckurts

* 16.05.1930 - † 09.07.1986


Karl Heinz Beckurts wurde am 16. Mai 1930 in Rheydt geboren.

Beckurts war von 1963 bis 1970 Direktor des Instituts für angewandte Kernphysik am Kernforschungszentrum Karlsruhe.

In den Jahren von 1970 bis 1975 war Beckurts wissenschaftlich-technischer Geschäftsführer der Kernforschungsanlage Jülich und von 1975 bis 1980 Vorsitzender des Vorstands der Kernforschungsanlage Jülich.

Von 1973 bis 1975 war Beckurts Vorsitzender der KTG (Kerntechnische Gesellschaft) und Vizepräsident des Deutschen Atomforums. Von 1980 bis 1986 war er Mitglied des Vorstands und Leiter des Zentralbereichs Forschung und Technik der Siemens AG.

Karl Heinz Beckurts wurde zusammen mit seinem Chauffeur Eckhard Groppler am 9. Juli 1986 in Straßlach durch einen Bombenanschlag des "Kommandos Mara Cagol" der RAF getötet.


Zitate von Karl Heinz Beckurts


Die Aphorismen dieses Autoren dürfen auf Grund der Beschränkungen durch das Urheberrechtsgesetz erst nach dem 09.07.2056 veröffentlicht werden!


navigationZurück zum Seitenanfang navigation