Schrift:

navigationZur Auswahl der vorhandenen Textenavigation

Henry Ward Beecher

* 24.06.1813 - † 08.03.1887


Henry Ward Beecher wurde am 24. Juni 1813, als achtes von dreizehn Kindern des Predigers Lyman Beecher und dessen Frau Roxana Foote, in Litchfield / Connecticut geboren. Seine Mutter starb als er drei Jahre alt war.

Eine seiner Schwestern ist die Schriftstellerin Harriet Beecher-Stowe. Er hatte weitere prominente Geschwister, seinen Bruder, Charles Beecher, und seine Schwester, Isabella Beecher Hooker und seine Schwester, die Schriftstellerin, Catherine Esther Beecher.

Beecher besuchte die Boston Latin School und absolvierte 1834 das Amherst College. 1837 begann Beecher ein Studium am Lane Theological Seminary in Cincinnati, Ohio, das sein Vater damals leitete, und wurde 1839 Prediger in Indianapolis. 1847 folgte er dem Ruf an die Neugegründete kongregationalistische Plymouthkirche in Brooklyn, New York. Im Herbst des Jahres 1847 folgte ihm seine Frau, die geborene Eunice Bullard, und seine drei Kinder nach Brooklyn.

Seine Predigten wurden seit 1859 wöchentlich gedruckt und erschienen in zahlreichen Bänden. Beecher trat er für die Gleichberechtigung der Frau und für die Befreiung der Sklaven ein.

1875 wurde Beecher in einem Prozess des Ehebruchs, mit einer verheirateten Frau, angeklagt.

Henry Ward Beecher starb am 8. März 1887 in Brooklyn.


Zitate von Henry Ward Beecher

Insgesamt finden sich 27 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.


navigationZurück zum Seitenanfang navigation