Schrift:

navigationZur Auswahl der vorhandenen Textenavigation

Anselm Paul Johann Ritter von Feuerbach

* 12.09.1829 - † 04.01.1880


Anselm Feuerbach wurde am 12. September 1829 in Speyer geboren und entstammte einer Hochgebildeten Familie. Anselm Feuerbach ist der Neffe des Philosophen Ludwig Andreas Feuerbach. Feuerbachs Talent wurde schon früh erkannt und gefördert. In den Jahren von 1845 bis 1847 erhielt Feuerbach eine Ausbildung bei Johann Gottfried Schadow (1764 - 1850) und Schirmer in Düsseldorf. Anschließend ging Feuerbach nach München und später nach Antwerpen wo er ein Jahr lang als Dekorationsmaler tätig war.

Feuerbach ging von 1851 bis 1852 nach Paris, hier machte er die Bekanntschaft mit Gustave Courbet (1819 - 1877) und Thomas Couture, vor allem letzterer gab ihm die entscheidenden Anregungen für seine zukünftigen Werke.

1855 reiste Feuerbach nach Venedig und ging ein Jahr später nach Rom, wo er 16 Jahre lang lebte. Hier entstanden seine, die Antike idealisierenden Bilder, unter anderem "Dante und die edlen Frauen von Ravenna" (1858), seine zahlreichen "Nana"-Darstellungen, "Iphigenie" (1862), "Medea auf der Flucht" (1870), die historischen Bilder "Amazonenschlacht" und "Gastmahl des Plato" (1869) sowie religiöse Darstellungen ("Pieta", 1863) und stimmungsvolle Kinderbilder wie "Kinder am Springbrunnen" (1859.

1873 folgte Feuerbach einem Ruf an die Wiener Akademie, jedoch fand er dort keine Anerkennung und kehrte 1876 wieder nach Venedig zurück.

Anselm Feuerbach starb am 4. Januar 1880 in Venedig.


Zitate von Anselm Paul Johann Ritter von Feuerbach

Insgesamt finden sich 34 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.


navigationZurück zum Seitenanfang navigation