Sie befinden sich hier: navigationStartseite navigationAutoren-Index FnavigationFritz, Bernd
Schrift:

navigationZur Auswahl der vorhandenen Textenavigation

Bernd Fritz

* 12.11.1945


Bernd Fritz wurde am 12. November 1945 als Sohn eines Ingenieurs und einer Winzertochter in Bechtheim in Rheinhessen geboren.

Nach dem Abitur in Worms studierte er Biologie und Mathematik in Mainz sowie Romanistik in Frankfurt am Main. Nach seinen Erfahrungen als Referendar an einer integrierten Gesamtschule in Südhessen entschloss er sich 1984, Satiren für die Satirezeitschrift Titanic zu schreiben. 1985 wurde er in die Redaktion des Magazins berufen, 1987 wurde er dessen Chefredakteur. Nebenher übersetzte er den französischen Karikaturisten Jean-Marc Reiser ins Deutsche.

Bekannt wurde Fritz, als er 1988 in der Fernsehsendung Wetten, dass..? unter dem Pseudonym Thomas Rautenberg angab, die Farbe von Buntstiften am Geschmack erkennen zu können. Noch in der Show gab sich Fritz als Chefredakteur des Satiremagazins Titanic zu erkennen. Mit der darauffolgenden Ausgabe erzielte Titanic die höchste Auflage ihrer Geschichte. In ihr verriet Fritz seinen Lesern den Trick: Die Brille saß schief, wodurch er die Farben sehen konnte.

1990 gab Fritz die Redaktionsleitung ab, blieb aber dem Magazin als Autor verbunden und schrieb für den Spiegel sowie das FAZ-Magazin, in dessen Redaktion er 1995 eintrat. Nach der Einstellung des Magazins 1999 wurde er freier Vertragsautor der FAZ und begann zusätzlich für den Feinschmecker, das Mercedes-Magazin und diverse Weinzeitschriften zu schreiben. In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zeichnete er von 2011 bis 2013 für die Gartenkolumne „Pflanzstück“ verantwortlich, im Wein-Magazin FINE ist er Bier-Kolumnist. Seit 2006 ist er Mitherausgeber der Titanic. 2007 heiratete er in zweiter Ehe Hanne Reuter. Er hat zwei Kinder.

Zitate von Bernd Fritz

Insgesamt finden sich 3 Texte im Archiv.


navigationZurück zum Seitenanfang navigation