Schrift:

navigationZur Auswahl der vorhandenen Textenavigation

Joseph Haydn

* 31.03.1732 - † 31.05.1809


Franz Joseph Haydn wurde am 31. März 1732 als zweites von zwölf Kindern des Wagners und späteren Marktrichters Mathias Haydn und dessen Ehefrau Maria Haydn (geb. Koller) im Dorf Rohrau, Obere Hauptstraße 25, im Erzherzogtum Österreich, dem heutigen Niederösterreich, geboren.

Im Alter von sechs Jahren wurde Haydn 1738 zu Verwandten in das nahe Hainburg an der Donau geschickt. Im Jahr 1740 wurde er von Georg von Reutter, dem musikalischen Direktor des Stephansdoms in Wien, bemerkt, als dieser durch die Provinzen reiste, um talentierte Chorknaben zu finden. Reutter nahm Haydn mit nach Wien, wo er neun Jahre als Chorsänger lebte,

1749 war Haydns Stimmbruch abgeschlossen, so dass er die hohen Stimmen im Chor nicht mehr singen konnte. Er wurde aus seiner Stelle entlassen und begann eine Karriere als freier Musiker. Zwischen 1754 und 1756 war Haydn auch freischaffend für den Wiener Hof tätig.

Am 26. November 1760 heiratete Joseph Haydn im Wiener Stephansdom die zwei Jahre ältere Maria Anna Theresia Keller, die Tochter eines Perückenmachers.

In den Jahren von 1761 bis 1790 war er Hofmusiker auf dem Landsitz der wohlhabenden ungarischen Familie Esterházy.

Im Juli 1792 trafen sich Haydn und Ludwig van Beethoven in der Godesberger Redoute bei Bonn.

1800 verstarb Haydns Frau während eines Kuraufenthalts.

Franz Joseph Haydn starb am 31. Mai 1809 in Wien, während die französische Armee unter Napoleon in Wien eindrang.


Zitate von Joseph Haydn

Insgesamt finden sich 3 Texte im Archiv.


navigationZurück zum Seitenanfang navigation