Schrift:

navigationZur Auswahl der vorhandenen Textenavigation

John B. Priestle

* 1894 - † 14.08.1984


John Boynton Priestley wurde 1894 in Bradford, West Yorkshire, im Norden von England getragen.

Sein Vater, Jonathan Priestley, war ein wohlhabender Schuldirektor, seine Mutter starb bereits sehr früh als er noch ein Kind war. Priestley besuchte die Bradford Grammar School, verließ diese aber bereits im Alter von sechzehn Jahren und arbeitete als Bürogehilfe in einem Unternehmen (1910-1914). In Bradford begann er schriftstellerisch zu arbeiten und schrieb Artikel für einheimische und Londoner Zeitungen.

Während des Ersten Weltkrieges diente Priestley mit dem Herzog von Wellingtons in einem Regiment, er überlebte an der Frontlinie in Flandern. Ab 1919 studierte er Literatur, Geschichte und politische Wissenschaft in Bradford und Cambridge. 1921 beendete er sein Studium mit dem Bachelor-Abschluss. Von 1922 arbeitete er als Journalist in London und begann seine Karriere als Essayist und Kritiker bei verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften, unter anderem beim "New Statesman". Seine erste Essay-Sammlung erschien 1922 unter dem Titel "BRIEF DIVERSIONS".

Priestley gewann international an Popularität mit seinem Roman "The Good Companions", 1930 folgte "ANGEL PAVEMENT".

Als Autor begann Priestley in den dreißiger Jahren mit solch populären Komödien wie "DANGEROUS CORNER" (1932), "LABURNUM GROVE" (1933) und "TIME AND THE CONWAYS" (1937). Priestley gründete seine eigene Produktion Firma die "English Plays Ltd.". Von 1938 bis 1939 war er Direktor des Mask Theaters in London. Ingesamt schrieb er ungefähr 50 Stücke.

Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurde Priestley zur "Stimme der gewöhnlichen Leute". Er war patriotischer Rundfunksprecher. Im frühen Stadium des kalten Krieges, wurde er durch die Unterstützung für die Abrüstung von Kernwaffen bekannt. In den Jahren 1946 und 47 war er als britischer Delegierter bei den UNESCO Konferenzen.

Priestley heiratete insgesamt dreimal, zum erstmals 1919 Emily Tempest, die bereits 1925 starb, dann heiratete er Mary ("Jane") Wyndham Lewis, die ehemalige Frau des Biografen und des Satirikers D.B. Wyndham Lewis. 1953 heiratete er die Archäologin und den Schriftstellerin Jacquetta Hawkes. Sie wohnten in Warwickshire im "Kissing Tree House" in der nähe der Stratford-upon-Avon. Priestley schrieb mit ihr die Reiseberichte "DOWN A RAINBOW" (1955), der auf einer Reise durch New-Mexico entstand.

Während seiner Karriere veröffentlichte Priestley über 120 Bücher. Selbst im Alter von 70 bis 84 schrieb er insgesamt 21 Bücher.

John Boynton Priestley starb am 14. August 1984.


Zitate von John B. Priestle


Die Aphorismen dieses Autoren dürfen auf Grund der Beschränkungen durch das Urheberrechtsgesetz erst nach dem 14.08.2054 veröffentlicht werden!


navigationZurück zum Seitenanfang navigation