Sie befinden sich hier: navigationStartseite navigationAutoren-Index NnavigationNULL
Schrift:

navigationZur Auswahl der vorhandenen Textenavigation

NULL

Daten zu diesem Autoren waren nicht zu eruieren.


Erhard Schümmelfeder wurde am 29. Dezember 1954 in Beverungen (Weserbergland) geboren.

Schümmelfeder arbeitet als Erzieher und Schriftsteller. Als letzterer ist er Verfasser zahlreicher Aphorismen, satirischer Gedichte, Romane und Erzählungen über die Menschen dieser Zeit.

Wie er Selbst sagt:"Ich hoffe, dass das Beste noch vor mir liegt. Ansonsten sehe ich schwarz. Aber ehrlich."
Veröffentlichungen in Anthologien, Literaturzeitschriften und im Internet.
Bisherige Werke:

"Das Brot der Träumer", Novelle, 1986
"Der Gouverneur von Allasar", Geschichten, 1990
"Denkzettel eines Zweiflers", Aphorismen, 1991, 1997
"Picknick in Plunderland", Kinderroman, 1995
"Florian Grobian", Roman, 1996
« Wilhelm Tell Me A Story », Geschichten, 1997
"Ausnahmezustand im Schlaraffenland", Geschichten, 1997
"Morgenstund", Jugendroman, 1997
"Krims Kram", Novelle, 1997
"Ninifee oder Sieben Jahre Stubenarrest", Roman, 1998
"Peter Pencil oder Die Schule der Alleskönner", Roman, 2000
"Das Klingeln des Telefons am Abend", Novelle, 2001
"Der Junge, der keine Probleme hatte", Erzählung, 2002
"Harte Kindheit", Eine Enthüllungsstory, 2003
"Gründe für den Auszug", Geschichten, 2004
"Mitteilung an den Nachfolger", Erzählungen, 2006
"Wo es schön ist, möchte ich sein", Bilderbuch, 2006
"Die Verwandlungen der Vier", Bilderbuch, 2007

Zitate von  NULL

navigationZurück zum Seitenanfang navigation