Sie befinden sich hier: navigationStartseite navigationAutoren-Index OnavigationOtto, Harald
Schrift:

navigationZur Auswahl der vorhandenen Textenavigation

Harald Otto

* 1941


Harald Otto wurde 1941 in Leipzig geboren. Der studierte Germanist und Geograf arbeitete als Lehrer, war nach der politischen Wende 1990 Referent am Oberschulamt Leipzig und darauf langjährig Leiter eines Gymnasiums.

Seinen speziellen Interessen folgend, arbeitete der bekennende Christ über Leipziger Ortsgeschichte (u.a. „Welt erfahren“, Pro Leipzig 2010 / Mitarbeit Leipziger Stadtteillexikon Schönefeld-Abtnaundorf, Pro Leipzig 2018), über Richard Wagner (u.a. „Es wagnert in Leipzig“, Pro Leipzig, 2012) und beschäftigte sich mit Otto Dix, aber auch mit Christian Fürchtegott Gellert und zuletzt mit Martin Luther, und das wiederum besonders mit beider Bezug zu dem Dorf Löbnitz in Nordsachsen. Von seiner Vortragstätigkeit sind „Luther-Gellert-Wagner - Löbnitzer Reden“ bei e-publi Berlin 2018 veröffentlicht.

Die vorliegende Aphorismensammlung erschien 2016 unter dem Titel „Splitter im Auge des Mannes aus Lipsia“ ebenfalls bei e-publi Berlin. Sie enthält Sentenzen und Aphorismen der Jahre 2012 bis 2015, die inhaltlich das Geschehen dieser Jahre reflektieren, dazu aber auch solche, die als Lebenseinsichten festgehalten worden sind. Der besondere Reiz der Sammlung besteht darin, dass Bilder meist bildender Kunst aus dem öffentlichen Raum manchen Aphorismus illustrieren oder umgekehrt ein Aphorismus ein Bild kommentiert.

Zitate von Harald Otto

Insgesamt finden sich 390 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.


navigationZurück zum Seitenanfang navigation

 

Foto des Autoren Harald Otto
Harald Otto
Quelle & Rechte:
© Harald Otto


Splitter im Auge des Mannes aus Lipsia
"Splitter im Auge des Mannes aus Lipsia"

bei uns im Apho-Shop